Frankfurter Schulen für Nachhaltigkeit

Fit für die Zukunft – „Frankfurter Schulen für Nachhaltigkeit“.

Die Schule am Ried ist seit Juni 2022 Teil des Netzwerks „Frankfurter Schulen für Nachhaltigkeit“.

Dieses Netzwerk ist Teil des neuen UNESCO-Programms BNE 2030 (BNE: Bildung für nachhaltige Entwicklung). Da diese Idee aus allen UNESCO-Weltregionen unterstützt wird, lautet der Titel auch „ESD for 2030“ (ESD: Education for sustainable development).

Frankfurter Schulen für Nachhaltigkeit weiterlesen

Riedschule feiert 50-jähriges Bestehen

„Für jedes Kind in Bergen-Enkheim die richtige Schule“ – 50 Jahre Schule am Ried

Am 13.9. lud die Schule am Ried zur akademischen Feierstunde anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens in den Via Regia Saal der Stadthalle Bergen ein und viele, die die Schule aktuell mit gestalten oder auch ihren Weg geprägt haben, feierten mit – dazu zählten nicht nur aktuelle Lehrerinnen und Lehrer, sondern auch ehemalige, sowie Freundinnen und Freunde der Schule, engagierte Eltern und Vereine – kurz: Vertreterinnen und Vertreter des Geflechts, in das die Schule als Stadtteilschule eingewoben ist.

Mit dem Präludium aus dem Te Deum von Marc-Antoine Charpentier eröffnete das große Orchester unter der Leitung von Clemens Kanka die Feierstunde. Gerrit Ulmke, der kommissarische Schulleiter der Schule am Ried, begrüßte die Gäste und dankte allen, die die Schule tatkräftig unterstützen und besonders denen, die dazu beigetragen haben, dass die bisherigen Höhepunkte des Jubiläums gestaltet werden konnten: Die Übergabe des Geschenkes der Neumannstiftung zum Jubiläum, den Bechstein-Flügel, die Gestaltung der Festschrift und die nun anstehende Feierstunde in der Stadthalle. Wie an der Schule immer wieder erlebt, sei man hierbei vom Engagement von Kollegen und Kolleginnen, engagierten Eltern, dem Förderverein und Freunden der Schule getragen worden.

Riedschule feiert 50-jähriges Bestehen weiterlesen

Förderung der „Jungen Weltbürger“ geht ins dritte Jahr

Junge Leute, deren Eltern nicht in Deutschland geboren wurden oder hier zur Schule gingen, zu unterstützen, ihnen im Rahmen eines Mentorenprogramms fachliche Unterstützung und praktische Lebenshilfe zu gewähren sowie sie mit der deutschen Kultur bekannt zu machen, ist das Anliegen der Stiftung „Junge Weltbürger“.

Zu Beginn der Corona-Epidemie hatte Verena von Tresckow-Bronke, Geschäftsfrau im Ruhestand, die Idee, mit ihrem Mentorinnenprogramm an die Schule am Ried heranzutreten, um dort Schüler:innen der E-Phase in dieser schwierigen Zeit zu fördern. Seitdem hat sie bereits für sieben Zehnt- bzw. Elftklässer:innen Mentorinnen organisiert, die ihre Schützlinge trotz der Pandemiesituation betreuten oder sie lädt die Jugendlichen zu Frankfurter Kulturhighlights ein.

Förderung der „Jungen Weltbürger“ geht ins dritte Jahr weiterlesen

Die Blüte der Chemie #Achtung!

Zu den Ferienangeboten der IB Jugendhilfe in der Schule am Ried zählte in den vergangenen Sommerferien ein medienpädagogisches Angebot in Kooperation mit dem MOK Rhein-Main. Bei diesem haben die Schüler*innen in der dritten Ferienwoche einen Kurzfilm gedreht. Nach einer Einführung waren die Schüler*innen selbst für Drehbuch, Filmdreh, und Schnitt verantwortlich.

Eine Gastprofessorin ist an der Schule und unterrichtet die Schülerinnen und Schüler in der Chemie-AG besondere Säfte aus Pflanzen herzustellen. Nachdem die Säfte probiert werden durften, passieren plötzlich komische Dinge. Drei der Schüler und Schülerinnen nehmen es selbst in die Hand und versuchen das Mysterium um die Säfte zu lösen.

Der Film ist in der Mediathek Hessen verfügbar: Mediathek Hessen – Die Blüte der Chemie #Achtung! (mediathek-hessen.de)

Einschulung der neuen 5. Klassen 

162 Fünftklässler wurden am 5. September in der Schule am Ried aufgenommen. Wie auch im vergangenen Jahr gab es nicht die eine große Aufnahmefeier, sondern mehrere kleine – jeweils nach den Ansprachen der Schulleitung und des Schulelternbeirates und einigen musikalischen Beiträgen zogen die neuen Klassen mit ihren Klassenlehrerinnen und -lehrern in ihre Räume, wo sie noch einmal begrüßt wurden und eine erste Kennenlernrunde stattfand. Die erste Schulwoche war dann besonders herausfordernd, denn es galt, die neuen Lehrer kennenzulernen, sich in der Gruppe zu orientieren und in dem großen Schulgebäude zurechtzufinden. Das brauchte wie immer seine Zeit.

Die Hälfte der neuen Schülerinnen und Schüler entschied sich für einen der Schwerpunkte: Naturwissenschaften (52 Kinder), Sport (30 Kinder) und Musik (17 Kinder).

Auch für einige der älteren Schülerinnen und Schüler begann ein neuer Abschnitt mit der Aufnahme in die Oberstufe. In die Einführungsphase wurden 108 Schülerinnen und Schüler aufgenommen, 12 davon kamen aus unserem Realschulzweig.

Einschulung der neuen 5. Klassen  weiterlesen

Einschulung der 5. Klassen

 Ihr Kind kommt Anfang September in die 5. Klasse der Schule am Ried. Wir werden in diesem Jahr die Einschulungsfeiern nacheinander in drei Gruppen vornehmen. 

Gruppe 1: Klassen H5, R5a, R5b und R5c:
Mo, 05.09.2022 um 9:00 – Ende 10:15 Uhr 

Gruppe 2: Klassen G5a und G5b:
Mo, 05.09.2022 um 9:45 – Ende 11:00 Uhr 

Gruppe 3: Klassen G5c und G5d:
Mo, 05.09.2022 um 10:30 – Ende 11:45 Uhr 

Einschulung der 5. Klassen weiterlesen

„School’s out forever!“ – R10 und H09 feiern ihren Abschied

Nein, nicht ganz – zwar feierten 105 Schülerinnen und Schüler am vergangenen Freitag ihren Real- oder Hauptschulabschluss, doch für viele von ihnen geht es schulisch weiter – sei es in der Fachoberschule, in der gymnasialen Oberstufe, Fachschulen oder aber in der Berufsschule begleitend zur Ausbildung.

Bei strahlendem Himmel versammelten sich erstmals seit Corona alle Abschlussklassen gemeinsam zu einer Feier, und wohl alle genossen es. Schulleiter Gerrit Ulmke hob auch in seiner Ansprache hervor, dass dieser Jahrgang mehr gelernt habe als die vorherigen, denn sie mussten während der Pandemie und des Homeschoolings im Lockdown improvisieren und mit dieser besonderen Herausforderung fertig werden.

„School’s out forever!“ – R10 und H09 feiern ihren Abschied weiterlesen

Mathematische Bestleistungen im Pangea-Wettbewerb

Im Frühjahr 2022 fand zum 15. Mal der Pangea-Wettbewerb der Mathematik statt.  Beim deutschlandweiten Wettbewerb waren insgesamt etwa 100.000 Schülerinnen und Schüler dabei, die Schule am Ried war mit 92 Schülerinnen und Schülern aus 11 verschiedenen Klassen der Mittelstufe vertreten.

Beim Knobeln, Grübeln und Rechnen haben es dann 17 unserer Schülerinnen und Schüler in die zweite Runde geschafft, d.h. sie waren deutschlandweit unter den besten 500 ihres Jahrgangs! Herzlichen Glückwunsch!

Aber ganz besonders möchten wir vier dieser 17 Schülerinnen und Schüler hervorheben:

Ufuk Akinc, der in der zweiten Runde die 9. Jahrgangsstufe der Schule am Ried am besten vertreten hat und Jonathan Cless, der in der zweiten Runde die 6. Jahrgangsstufe der Schule am Ried am besten vertreten hat.

Mathematische Bestleistungen im Pangea-Wettbewerb weiterlesen