Die Schule am Ried hat einen neuen Schulleiter

Seit dem 1. August leitet Gerrit Ulmke die Schule am Ried. „Ich freue mich auf diese besondere Aufgabe“, bekannte er auf der Gesamtkonferenz am Ende der Sommerferien vor rund 115 Lehrkräften der Schule.

Ende Juli hatte das Staatliche Schulamt kurzfristig entschieden, bis zur Wiederbesetzung der Funktionsstelle keine Leitungsvakanz an der Schule am Ried entstehen zu lassen und den Schulleiter der Helmholtzschule mit der kommissarischen Leitung auch der kooperativen Gesamtschule beauftragt.

Die Schule am Ried hat einen neuen Schulleiter weiterlesen

Start ins Schuljahr mit 200 neuens Schüler/innen in Klasse 5

Gut 200 neue Schülerinnen und Schüler wurden am vergangenen Montag in acht 5. Klassen aufgenommen. Kein leichtes Unterfangen, mussten doch auch hierbei vielfältige Corona-Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden. So wurden jeweils immer nur zwei Klassen unter Begleitung ihrer Eltern begrüßt, wichtige Informationen hatten die Familien schon vorab erhalten. Für die Kinder konnten bewährte Schultraditionen fortgeführt werden, mit denen sich die Kinder willkommen fühlen sollen: Die neuen Klassenlehrkräfte erhielten jeweils eine Sonnenblume, mit der sie ihrer Klasse den Weg in den Raum wiesen, und die Kinder fanden an ihren Plätzen ein kleines Geschenk vor, das von den jetzigen Sechstklässlern vorbereitet worden war: Ein kleiner gefalteter Ranzen, teilweise mit einem Brief versehen und mit Überraschungen gefüllt.

Jetzt verbringen die Fünfer ihre erste Woche damit, in der Schule anzukommen, sich kennenzulernen und zu orientieren – spätestens in der kommenden Woche beginnt dann der Unterricht nach Plan …

Wir beginnen das neue Schuljahr!

Am kommenden Montag ist es so weit: Wir beginnen das neue Schuljahr mit Corona und in neuer Nachbarschaft!
Weil alle Schülerinnen und Schüler in den folgenden Wochen in der Schule getestet werden, benötigen die Lehrkräfte am ersten Schultag die entsprechende Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten.

Dieses Formblatt kann hier heruntergeladen werden.
Das ist sozusagen die Eintrittskarte in den Unterricht und muss bitte am Montag von allen Schülerinnen und Schülern unbedingt mitgebracht werden!

Wie alle älteren Schülerinnen und Schüler schon vor den Ferien beobachten konnten, hat die Schule am Hang auf dem bisherigen Parkplatz ihre Container aufgestellt und einen eigenen Eingangsbereich erhalten. Auch hier beginnt, nun als unsere neuen Nachbarn, der Schulbetrieb ab Montag.
In die Schule am Ried kommt man jetzt über den roten Platz oder bei den Eingängen neben den Turnhallen.
Auf gute Nachbarschaft und einen gelingenden Start ins neue Schuljahr!

Einschulung der 5. Klassen an der Schule am Ried am Montag, 30.08.2021

Unser aller Gesundheit im Blick werden wir in diesem Jahr die Einschulungsfeiern nacheinander in vier Gruppen vornehmen.

  • Gruppe1: Klassen H5 und R5a:          Mo, 30.08.2021 um 9:00 – Ende 10:15 Uhr
  • Gruppe2: Klassen R5b und R5c:        Mo, 30.08.2021 um 9:45 – Ende 11:00 Uhr
  • Gruppe3: Klassen G5a und G5b:        Mo, 30.08.2021 um 10:30 – Ende 11:45 Uhr
  • Gruppe4: Klassen G5c und G5d:        Mo, 30.08.2021 um 11:15 – Ende 12:30 Uhr

Die Veranstaltungen beginnen jeweils zur oben genannten Uhrzeit in der großen Turnhalle (Zugang durch den Haupteingang außerhalb des Schulgeländes; Plan siehe Homepage).

Alles weiteren Infos finden Sie im Elternbrief, der Ihnen auch per Email zugegangen ist: Einschulungsfeier Schule am Ried – SaR.pdf

Verabschiedung von Herrn Gans

Zum Ende des Schuljahres verabschiedete das Kollegium der Schule am Ried nicht nur einige langjährige Kolleginnen und Kollegen in die nächste Lebensphase des Rentnerdaseins, sondern auch so manche, die an einer anderen Schule weiter wirken werden. Zu letzteren gehört unser Schulleiter Herr Gans – nach über sechs Jahren an der Schule am Ried wird er an ein Sachsenhäuser Gymnasium wechseln.

Verabschiedung von Herrn Gans weiterlesen

„Ein Abitur unter Coronabedingungen, aber kein Corona-Abi“

„Ein Abitur unter Coronabedingungen, aber kein Corona-Abi“ das betonte fast jeder und jede, der bzw. die bei der Verleihung der Abiturzeugnisse in der Schule am Ried am vergangenen Freitag, den 2.7.21, das Wort ergriff.

„Coronabedingungen“ – das bedeutete in diesem Schuljahr: Viel Platz auf dem Schulhof, da nur noch die Abschlussklassen in der Schule sein durften, Masken tragen, regelmäßiges Lüften und frieren bei Minusgraden, auf die Abschlussfahrt verzichten, und immer wieder Abstand halten. Aber immerhin konnte noch etwas gerettet werden: So fand die Mottowoche statt, eine Abizeitung kam heraus und gefeiert wurde schließlich auch – natürlich unter Hygieneauflagen.

„Ein Abitur unter Coronabedingungen, aber kein Corona-Abi“ weiterlesen

Verabschiedung der Haupt- und Realschüler/innen

Die Zeugnisausgabe und Verabschiedung der Haupt- und Realschüler*innen fand auch in diesem Jahr coronagerecht statt: Jede Schülerin, jeder Schüler durfte zwei Personen zur Feier mitbringen, jeweils zwei Klassen wurde zusammen verabschiedet. Hier präsentieren sie sich ein letztes Mal als Klasse den stolzen Eltern – doch wie geht es für sie weiter? Alle Absolvent*innen der Hauptschule werden weiterführende Schulen besuchen, bei der Realschüler*innen wird ein Drittel die Oberstufe besuchen, ein weiteres Drittel strebt den Abschluss einer Fachoberschule an und das dritte Drittel will in eine Berufsausbildung absolvieren. Verabschiedung der Haupt- und Realschüler/innen weiterlesen

Römerberg-Solarrennen diesmal an der SaR!

Das Solarrennen auf dem Römerberg, bei dem Schülerinnen und Schüler vieler Frankfurter Schule jedes Jahr gegeneinander antreten, ist auch ein Höhepunkt für die Solar-AG und die NAWI-Gruppen der Schule am Ried. Doch wie fast alles, ist auch dies in diesem Jahr anders: Die Großveranstaltung musste wie so vieles coronabedingt ausfallen, und so erklärte sich der Veranstalter – der Verein „Umwelt lernen“ – bereit, den Wettbewerb an zumindest zwei Schulen stattfinden zu lassen. Am 30. Juni war es in der Schule am Ried soweit: Bis zuletzt wurde gezittert, ob die Rennen durchgeführt werden könnten, denn der Himmel war mit dicken Wolken schwer verhangen und Regen war angekündigt. Doch die Kinder hatten Glück: Zwar blieb die Sonne meist bedeckt, die Fahrzeuge mit den Solarpanelen für den Antrieb konnten so meist nicht ihre Höchstgeschwindigkeit erreichen, doch immerhin blieb es trocken und die Rennen konnten auf zwei Fahrbahnen durchgeführt werden.

Römerberg-Solarrennen diesmal an der SaR! weiterlesen