Archiv der Kategorie: Allgemein

Einschulung der 5. Klassen

 Ihr Kind kommt Anfang September in die 5. Klasse der Schule am Ried. Wir werden in diesem Jahr die Einschulungsfeiern nacheinander in drei Gruppen vornehmen. 

Gruppe 1: Klassen H5, R5a, R5b und R5c:
Mo, 05.09.2022 um 9:00 – Ende 10:15 Uhr 

Gruppe 2: Klassen G5a und G5b:
Mo, 05.09.2022 um 9:45 – Ende 11:00 Uhr 

Gruppe 3: Klassen G5c und G5d:
Mo, 05.09.2022 um 10:30 – Ende 11:45 Uhr 

Einschulung der 5. Klassen weiterlesen

„School’s out forever!“ – R10 und H09 feiern ihren Abschied

Nein, nicht ganz – zwar feierten 105 Schülerinnen und Schüler am vergangenen Freitag ihren Real- oder Hauptschulabschluss, doch für viele von ihnen geht es schulisch weiter – sei es in der Fachoberschule, in der gymnasialen Oberstufe, Fachschulen oder aber in der Berufsschule begleitend zur Ausbildung.

Bei strahlendem Himmel versammelten sich erstmals seit Corona alle Abschlussklassen gemeinsam zu einer Feier, und wohl alle genossen es. Schulleiter Gerrit Ulmke hob auch in seiner Ansprache hervor, dass dieser Jahrgang mehr gelernt habe als die vorherigen, denn sie mussten während der Pandemie und des Homeschoolings im Lockdown improvisieren und mit dieser besonderen Herausforderung fertig werden.

„School’s out forever!“ – R10 und H09 feiern ihren Abschied weiterlesen

Tag der Wissenschaft 2022 mit spannenden Vorträgen für die Q2

Am 27. Juni 2022 fand der Wissenschaftstag nun bereits zum 6. Mal an der Schule am Ried statt. Dazu konnte die Schule am Ried erneut vier hervorragende Wissenschaftler der Goethe Universität willkommen heißen: Prof. Dr. Theo Dingermann, Prof. Dr. Bruno Deiss, Prof. Dr. Eric Helfrich und Herrn Gläsel. Sie boten uns, den Schülerinnen und Schülern der Q-Phase, mit ihren jeweils 90- bzw. 45minütigen Vorträgen und Diskussionen interessante Einblicke in aktuelle Fragestellungen ihrer Forschungsgebiete.

Prof. Dr. Theodor Dingermann (Pharmazeutische Biologie) zeigte mit seinem Vortrag „Der Covid-19-Patient, When is Davy on the road again” gleich zwei Aspekte der Corona-Pandemie auf. Zum einem erklärte er uns, wie die Konzertindustrie ein Corona-Patient geworden ist, zum anderen präsentierte er viele Informationen über das das Corona-Virus.

Tag der Wissenschaft 2022 mit spannenden Vorträgen für die Q2 weiterlesen

Die Schulgemeinde trauert um F. Lerch

Unsere langjährige Schulsekretärin Florence Lerch ist am 21.07.22 verstorben. 

Frau Lerch wurde am Mittwoch während Ihres Dienstes in der Schule am Ried ohnmächtig. Der herbeigerufene Notarzt und Rettungshubschrauber brachte sie unverzüglich ins Nordwestkrankenhaus, wo sie am Tag darauf verstorben ist.

Wir sind fassungslos und traurig über Frau Lerchs viel zu frühen Tod. Unsere Gedanken sind bei ihrem Ehemann, ihren zwei Söhnen und ihrer Mutter. 

Die Schule wird Frau Lerch ein ehrendes Andenken bewahren.

Ehrenamtsteam für die Schulbibliothek – Freiwillige gesucht!

Die Schulbibliothek in der Schule am Ried befindet sich im Verbund der Schulbibliothekarischen Arbeitsstelle sba der Stadtbücherei Frankfurt am Main. Sie wird von einer Fachkraft, Herrn Porten, geleitet und steht allen interessierten Schülerinnen und Schülern und dem Lehrerkollegium offen. Die Bibliothek bietet mit ihrem vielfältigen Medienangebot, den Schreib- und Recherche-Arbeitsplätzen sowie ihren Leseecken nicht nur Gelegenheit zum Lesen und Lernen, sie lädt auch zur Ruhe und Entspannung ein und ist ein Ort der Kommunikation und sozialer Treffpunkt.

Damit die Schulbibliothek längere Öffnungszeiten anbieten kann, benötigen wir Ihre Mitwirkung: Verstärken Sie unser ehrenamtliches Team!

Ehrenamtsteam für die Schulbibliothek – Freiwillige gesucht! weiterlesen

Projekt zum 50jährigen Jubiläum: „Botschaften an Gott und die Welt“

Religion bedeutet Leben, Hoffnungen, Wünsche, Ängste, Trauer und Sehnsüchte miteinander zu teilen. Religion bedeutet ins Gespräch zu kommen – mit Gott und den Menschen.

In diesem Projekt zum 50jährigen Jubiläum unserer Schule haben wir unsere Schülerschaft in den verschiedenen Religionskursen aller Jahrgänge und Schulzweige mit dieser Aufgabe betraut. 

Unsere Schüler*innen haben nun ihre Botschaften, ihre Freuden, Hoffnungen, Ängste und Bitten niedergeschrieben und gemalt. Hier wollen wir ihnen zeigen, was unsere Schüler*innen bewegt. Maria Bohrer

Der Besuch des Zeitzeugens Sonny Sonneberg bei er Q2 der Schule am Ried

Was haben Sie letzte Woche zu Mittag gegessen? Die meisten werden darauf spontan keine Antwort geben können. Wie soll man sich da an ganz bestimmte Ereignisse vor 80 Jahren erinnern? Das ist gar nicht so einfach und doch erinnert sich Helmut “Sonny” Sonneberg noch ganz genau an seine Erlebnisse des Nationalsozialismus, die ihn nicht nur im Bereich der sozialen, sondern auch gesellschaftlichen Ausgrenzung geprägt hat. 

Ein Bericht der Q2-Schülerinnen Maxine und Mailin

Sonny Sonneberg war damals gerade mal ein Kind: In seinem siebten Lebensjahr hat sich sein Leben von dem einen auf den anderen Tag vollkommen verändert.    

Der Besuch des Zeitzeugens Sonny Sonneberg bei er Q2 der Schule am Ried weiterlesen

Der WU-Kurs „Architektur und Nachhaltigkeit“ erkundet unsere Schul-Baustelle.

Spannende Informationen über unseren gerade entstehenden Erweiterungsbau gab es am 21.Juni 2022 aus erster Hand: Architekt Christian Faust, der für unsere Baustelle zuständige Koordinator aus dem Amt für Bau- und Immobilien, war unserer Einladung gefolgt und stand eine Doppelstunde lang Rede und Antwort zu vielen spannenden Fragen, die sich im Laufe des WU-Kurses „Architektur und Nachhaltigkeit“ zu unserem Neubau ergeben hatten.

Der WU-Kurs „Architektur und Nachhaltigkeit“ erkundet unsere Schul-Baustelle. weiterlesen

Im Mai fand die 1. „Woche das Respekts“ an der SaR statt

Während der „Woche des Respekts“ im Mai wurden viele unterschiedliche Aktionen in den Ethikstunden durchgeführt und z. T. auch ausgestellt:

Die E-Phase setzte sich mit Gesten des Respekts auseinander und verteilte u. a. Zettelchen mit Impulsen zum guten Miteinander an alle, Schülerinnen und Schüler aus der 9. und 10. Klassen verfassten Gedichte und nahmen sogar einen eigenen Rap auf. Eine Gruppe übermalte Schmierereien in einer Umkleide, andere gestalteten Symbole des Respekts oder setzten sich mit historischen Vorbildern auseinander. Plakate hingen in der Eingangshalle. Dort stellte die Q-Phase auch die Ergebnisse ihrer Umfrage in allen Klassenstufen aus.

Im Mai fand die 1. „Woche das Respekts“ an der SaR statt weiterlesen