Alle Beiträge von Hinkel

Aktivitäten der Japanisch AG in der Japan Week 2011

Zum Auftakt der Japan Week besuchte am 04.11.2011 die Oberbürgermeisterin von Yokohama, Fumiko Hayashi, die Schule am Ried. Der Empfang fand in der Schulbibliothek statt. Die Schülerin Lisa Keppler (E 1) begrüßte die Gäste aus Japan auf Japanisch. Anschließend stellten Schüler/innen die Aktivitäten der Japanisch AG des vergangenen Schuljahres vor. Dazu wurde Gebäck gereicht, das Sarah Bingemer (Q 1) extra für diesen Anlass gebacken hat. Ihre ‚Spitzbuben‘ in Form der Japanischen Flagge fanden großen Anklang. Im Anschluss an den Empfang spielte die Bläsergruppe der Jahrgangsstufe 6 vor und die Gäste aus Japan erhielten Einblick in eine Englischunterrichtsstunde.

Pinwand der Japan AG

Aktivitäten der Japanisch AG in der Japan Week 2011 weiterlesen

Schule am Ried erhält die Auszeichnung „Umweltschule“

Die Schule am Ried wurde – nun bereits zum zweiten Mal – für ihr besonderes Engagement im Bereich Umwelterziehung und ökologische Bildung ausgezeichnet. „Die Schülerinnen und Schüler haben auch in diesem Jahr wieder eindrucksvoll gezeigt, dass sie ihre Schulen nicht nur als Ort der reinen Wissensvermittlung ansehen, sondern als eine Möglichkeit, Verantwortung zu übernehmen und sich für Werte einzusetzten“ , sagte Hessens Umweltministerin Lucia Puttrich bei der festlichen Preisvergabe in der St. Lioba Schule in Bad Nauheim.

Umweltschule__2011 Als beispielhafte Aktivitäten der Schule am Ried wurden die Projekte „Piep-Show“ der Forscher-AG (Physik-Lehrer Christian Trömel) und „Dufte Sachen“ der Garten-AG (Biologie-Lehrerin Eva Abt) gewürdigt. Um Verhaltensbeobachtungen an brütenden Singvögeln zu ermöglichen, entwickelten die „Forscher“ einen Brutkasten, in dem eine Infrarotkamera die Tiere unbemerkt filmt. Da im Schulgarten keine Stromversorgung verfügbar ist, sollen Beleuchtung, Kamera und Sender komplett mit Solarenergie betrieben werden.Die Natur-Garten Kinder legten ein Duftbeet mit mediterranen Kräutern, ein Grüne-Soße-Beet und einen großen Minzgarten an. Auch die „Bewohner“ des neuen Insektenhotels profitieren davon.

Das Projekt „Umweltschule – Lernen und Handeln für unsere Zukunft“ ist eine gemeinsame Initiative des Hessischen Kultusministeriums und des Umweltministeriums. „Wir wollen erreichen, dass nachhaltiges Leben , Handeln und Wirtschaften in den Köpfen der Menschen verankert werden. Die Umweltschule leistet hierzu einen wichtigen Beitrag“, erläuterte Puttrich.

Das Foto zeigt v.l.: Dr. Beate Lahrmann-Hartung, Eva Abt, Barbara Clemenz (Umweltlernen e.V.), Lucia Puttrich (Hess. Umweltministerin)

Städtepartnerschaft mit Japan auch an der Schule am Ried

Yokohama und Frankfurt nehmen sich im Rahmen ihrer am Dienstag offiziell begründeten Städtepartnerschaft vor, gemeinsam den Austausch von Schülern zu fördern. Die Schule am Ried und das Riedberg-Gymnasium wollen mitmachen. Am Freitag, den 4.11.2011 hat die Oberbürgermeisterin von Yokohama, Frau Fumiko Hayashi, die Schule am Ried besucht.

Nach einem Empfang durch die Japanisch AG der Schule und die Schulleitung besuchte Frau Hayashi mit ihrer Delegation den Bläserchor der 6. Klassen und den Englischunterricht in Klasse 5.

japan_musik

Solarrennen – SaR liegt vorn

Gewinnes des Solarrennes 2011

Das diesjährige „Solarrennen am Römerberg“, das von dem Verein „Umweltlernen Frankfurt“ veranstaltet wurde, war für uns wieder äußerst erfolgreich, besonders für die jüngsten Teilnehmer(innen):

Die Schule am Ried trat mit 6 Fahrzeugen aus Klasse A und mit 3 Fahrzeugen aus Klasse B an. In Klasse B war ein höherer Schwierigkeitsgrad zu bewältigen – so musste eine Steigung überwunden werden. Jonas Hempe (R7a) siegte mit seinen beiden Fahrzeugen in beiden Solarautoklassen! Mit dem Sieg in Klasse B, die von der Otto-Hahn-Schule ausgerichtet wurde, bezwang der Siebtklässler aus dem Realschulzweig eine schwere Konkurrenz u. a. von Oberstufenschülern anderer Frankfurter Schulen. Jonas Hempe (links) und Louis Ryll (rechts) werden mit den beiden Vorjahressiegerinnen Gilda Salimi-Monfared und Miriam Zimmer (beide G9b) im September beim Bundessolarrennen in Berlin antreten. Jonas und Louis werden dort beim Solarrennen der Ultraleicht-Klasse an den Start gehen, während die beiden Bundessiegerinnen sich erneut in der Kreativklasse versuchen wollen.

Die Forscher-AG verfolgt ehrgeizige Pläne: Im neuen Schuljahr soll ein großes 3-rädriges Solarauto gebaut werden, in dem auch Kinder mitfahren können.

2011 – Die Schule am Ried in Enkheim gestaltet ihren Schulhof kreativ um

Riedschule Sitzgruppen

 

 

 

 

Nach den Sommerferien konnte nach längerer Vorbereitungszeit das Kletter- und Balanciergerüst endlich in Betrieb genommen werden. Ein Spielcontainer dagegen steht schon seit einem guten Jahr auf dem Schulhof und bietet den Schülern in Pausen und Freistunden von Pedalos, Stelzen und Springseilen über Einräder, Badminton- und Tischtennisausrüstung bis zu Fußbällen und Balanciergeräten alles, was ein bewegungsfreudiger Schüler begehrt. Auf der Ostwiese gibt es darüber hinaus zwei Fußballfelder mit Toren. Auch Sitzgelegenheiten, die im Wesentlichen von Lehrern, Eltern und Schülern geschaffen wurden, gibt es auf den Schulhöfen endlich einige mehr, was vor allem für die älteren Schüler wichtig ist.