Herzenswunsch erfüllt – Religionskurs G8b/c übergibt Spende

Bildschirmfoto 2014-04-07 um 20.03.45Die Schülerinnen und Schüler der evangelischen Religionsklassen G8b und G8c der Schule am Ried übergaben am 14. März in ihrem Klassenraum Dr. med. Klaus Siegler und Brundhild Schütze, Dipl. Sozialarbeiterin/Psychoonkologin vom Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin – Klinik II/II der Uniklinik Frankfurt 166,50 €. Das Geld ermöglicht die Erfüllung eines Herzenswunsches eines krebskranken Kindes, das auf deren Station behandelt wird: ein Zoobesuch mit seiner Familie, den sie sich sonst nicht hätte leisten können.

Das Geld kam durch den Verkauf von selbstgebackenen Kuchen zusammen. Die Schülerinnen und Schüler hatten mit ihrer Lehrerin Pfarrerin Kathrin Fuchs im Reli-Unterricht über alttestamentliche Propheten gesprochen, dass das Menschen waren, die genau hingeschaut haben, wo Gott etwas zu klagen oder auch wo Gott zu danken sei. Die Jugendlichen wollten daraufhin selber aktiv werden und prophetisch handeln, indem sie einem kranken Kind einen Herzenswunsch erfüllen wollten.

Dr. Siegler und Frau Schütze nahmen sich eine Stunde Zeit, um der Klasse Rede und Antwort zu stehen. Die Erwachsenen waren vom Engagement der Schülerinnen und Schüler begeistert, und kamen deshalb gerne nach Bergen-Enkheim. Diese wiederum freuten sich über die Wertschätzung und Anerkennung, die ihnen von den beiden sowie von der Schuldirektorin Frau Dr. Beate Lahrmann-Hartung, die auch zur Übergabe gekommen war, entgegen gebracht wurde.

Von Judith Süßenberger, Linda Enseroth und Julia Weizel