Jugendhilfe in der Schule

Logo_IB_Südwest_Vektor_Bunt_ plus ClaimDie Jugendhilfe in der Schule am Ried ist ein Kooperationsprojekt des Internationalen Bundes und der Schule am Ried. Wir richten unsere Angebote an alle Schüler_innen der Jahrgänge 5-9. D.h. alle Schülerinnen und Schüler können sich mit ihren Anliegen und Sorgen gerne an uns wenden. Wenn es Schwierigkeiten in der Schule, zu Hause oder mit Freund_innen gibt, finden wir gemeinsam Lösungsmöglichkeiten. Wir vereinbaren einen Termin mit euch nach persönlicher Absprache. Die Gespräche mit uns sind freiwillig, vertraulich und unterliegen der Schweigepflicht! Als Kinder und Jugendliche habt ihr gesetzlich das Recht, euch auch ohne Wissen eurer Eltern oder der Lehrer_innen beraten zu lassen (§ 8 Abs.3 SGB VIII).

Die Arbeitsschwerpunkte der Jugendhilfe sind:

  • Soziales Lernen (im Klassenverbund Einheiten zu Kommunikation, Mobbing, Klassenfindung)
  • Klassenbegleitung (regelmäßige Präsenz im Unterricht)
  • Berufsorientierung (Unterstützung bestehender Angebote)
  • Offene Angebote (AGs, Offener Treff, Lernferien)
  • Lernferien (4 Wochen im Jahr zu den Themen Bildung, Erleben, Prüfungsvorbereitung)
  • Begleitung von Übergängen (Schuleintritt, Schulwechsel)
  • Beratungsangebot (Beratung bei persönlichen Anliegen der Schülerinnen und Schüler, bei Problemen in der Familie, im Freundeskreis, in der Klasse)
  • Elternarbeit (Zusammenarbeit mit dem Elternbeirat, Infoveranstaltungen für Eltern)
  • Vernetzung mit Einrichtungen der Jugendhilfe und dem Stadtteil.
  • Bewerbungscafe für Schüler/innen

Weitere Infos, genauere Zeiten und Termine bekommt ihr im Raum 15 bei euren Ansprechpartner_innen:

Franziska Huber, Tanja Leyrer und Florian von Reischach.

Telefon: 069 – 212 47529

franziska.huber@internationaler-bund.de

tanja.leyrer@internationaler-bund.de

florian.von.reischach@internationaler-bund.de