Bewegte Pause

Bereits seit einiger Zeit bietet die Schule am Ried in der 7. Stunde eine “bewegte Pause” unter der Betreuung durch Sportlehrer/innen in einer der Sporthallen an. Hier wird zu individuell nach Schülerwunsch gestaltetem Sport und Spiel eingeladen.

Nun gibt es noch etwas Neues: die “bewegte Pause” auf dem Pausenhof. Die Schüler/innen haben nun die Möglichkeit sich in der 2. großen Pause und während der Mittagspause in der 6. oder 7. Stunde aus dem grünen Container kleine Spielgeräte zur sportlichen Betätigung auf dem Pausenhof auszuleihen. Als Pfand hinterlassen sie ihren Schülerausweis, die Ausleihe erfolgt über ehrenamtlich tätige ältere Schüler/innen.

Die Regeln zu diesem Pausenspiel werden durch die Klassenlehrer/innen mit den Schüler/innen besprochen. Es ist wichtig, dass diese Regeln eingehalten werden, damit alles gut klappt. Wir hoffen, dass durch diese neuen Spielmöglichkeiten sich die Kinder während der Pausen noch besser erholen bzw. wieder richtig in Schwung kommen.

Allerdings gilt auch – wer Spielgeräte mutwillig zerstört – muss das Gerät ersetzen und hat mindestens zwei Wochen Zwangsspielpause! Aber wir hoffen, dass es dazu nicht kommt und diese neue Form der Pausengestaltung hauptsächlich das Wohlbefinden der Kinder verstärkt und dazu hilft, sie gesund zu erhalten.