Archiv der Kategorie: Allgemein

DLF-Interview zur Konferenz zur Digitalisierung an Schulen

Vom 16. bis 17. November 2022 fand die Konferenz Bildung Digitalisierung in Berlin statt. Die Leitkonferenz für gute Schule in der digitalen Welt im deutschsprachigen Raum sollte Good Practices sichtbar machen und allen Akteuren im System Schule eine Plattform für Austausch und Vernetzung bieten. Am Rande der Konferenz führte der Deutschlandfunk ein Radiointerview mit unserer Schülerin Ida:

https://www.deutschlandfunk.de/konferenz-zur-digitalisierung-an-schulen-interview-mit-der-schuelerin-ida-keller-dlf-1d01895d-100.html

Malteser Social Day 2022 an der Schule am Ried

Projektionsflächen an den Wänden  und ein „Upgrade“ für den Schulgarten

Der Schulgarten mag durch die Container und das große Tor zur Grundschule etwas aus dem Blick geraten sein – tatsächlich tut sich dort aber vieles, nicht nur dank der Schulgarten-AG. Organisiert von Eva Abt konnte ein Trupp freiwilliger Helfer/innen zum MSD (Malteser Social Day) am Freitag, den 23. September 2022 hier, bei schönstem Spätsommer-Wetter, einen Großeinsatz leisten. Malteser Social Day 2022 an der Schule am Ried weiterlesen

Frankfurter Schulen für Nachhaltigkeit

Fit für die Zukunft – „Frankfurter Schulen für Nachhaltigkeit“.

Die Schule am Ried ist seit Juni 2022 Teil des Netzwerks „Frankfurter Schulen für Nachhaltigkeit“.

Dieses Netzwerk ist Teil des neuen UNESCO-Programms BNE 2030 (BNE: Bildung für nachhaltige Entwicklung). Da diese Idee aus allen UNESCO-Weltregionen unterstützt wird, lautet der Titel auch „ESD for 2030“ (ESD: Education for sustainable development).

Frankfurter Schulen für Nachhaltigkeit weiterlesen

Riedschule feiert 50-jähriges Bestehen

„Für jedes Kind in Bergen-Enkheim die richtige Schule“ – 50 Jahre Schule am Ried

Am 13.9. lud die Schule am Ried zur akademischen Feierstunde anlässlich ihres 50-jährigen Bestehens in den Via Regia Saal der Stadthalle Bergen ein und viele, die die Schule aktuell mit gestalten oder auch ihren Weg geprägt haben, feierten mit – dazu zählten nicht nur aktuelle Lehrerinnen und Lehrer, sondern auch ehemalige, sowie Freundinnen und Freunde der Schule, engagierte Eltern und Vereine – kurz: Vertreterinnen und Vertreter des Geflechts, in das die Schule als Stadtteilschule eingewoben ist.

Mit dem Präludium aus dem Te Deum von Marc-Antoine Charpentier eröffnete das große Orchester unter der Leitung von Clemens Kanka die Feierstunde. Gerrit Ulmke, der kommissarische Schulleiter der Schule am Ried, begrüßte die Gäste und dankte allen, die die Schule tatkräftig unterstützen und besonders denen, die dazu beigetragen haben, dass die bisherigen Höhepunkte des Jubiläums gestaltet werden konnten: Die Übergabe des Geschenkes der Neumannstiftung zum Jubiläum, den Bechstein-Flügel, die Gestaltung der Festschrift und die nun anstehende Feierstunde in der Stadthalle. Wie an der Schule immer wieder erlebt, sei man hierbei vom Engagement von Kollegen und Kolleginnen, engagierten Eltern, dem Förderverein und Freunden der Schule getragen worden.

Riedschule feiert 50-jähriges Bestehen weiterlesen

Förderung der „Jungen Weltbürger“ geht ins dritte Jahr

Junge Leute, deren Eltern nicht in Deutschland geboren wurden oder hier zur Schule gingen, zu unterstützen, ihnen im Rahmen eines Mentorenprogramms fachliche Unterstützung und praktische Lebenshilfe zu gewähren sowie sie mit der deutschen Kultur bekannt zu machen, ist das Anliegen der Stiftung „Junge Weltbürger“.

Zu Beginn der Corona-Epidemie hatte Verena von Tresckow-Bronke, Geschäftsfrau im Ruhestand, die Idee, mit ihrem Mentorinnenprogramm an die Schule am Ried heranzutreten, um dort Schüler:innen der E-Phase in dieser schwierigen Zeit zu fördern. Seitdem hat sie bereits für sieben Zehnt- bzw. Elftklässer:innen Mentorinnen organisiert, die ihre Schützlinge trotz der Pandemiesituation betreuten oder sie lädt die Jugendlichen zu Frankfurter Kulturhighlights ein.

Förderung der „Jungen Weltbürger“ geht ins dritte Jahr weiterlesen