Nationales Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC nimmt Schule am Ried auf

MINT_logo_Schule_SCIm Rahmen des diesjährigen Auswahl-verfahrens wurde die Schule am Ried neu in das nationale mathematisch-naturwissenschaftliche Schulnetzwerk MINT-Excellence Cluster (kurz: MINT-EC), welches unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz der Länder steht, aufgenommen. Damit ist die Schule am Ried mit ihrem naturwissenschaftlichen Schwerpunkt eine von 33 hessischen Schulen, die sich bereits erfolgreich um dieses bundesweite Zertifikat beworben hat. Beachtlich ist dabei, dass unter diesen 33 Schulen nur 3 weitere hessische kooperative Gesamtschulen im MINT-EC Netzwerk vertreten sind.

„Wir freuen uns über diese bundesweite Auszeichnung durch den MINT-EC Verein. Diese Auszeichnung ist ein Teamerfolg der Schule am Ried. So möchte ich allen beteiligten Kolleginnen und Kollegen meinen besonderen Dank für ihr außerordentliches Engagement aussprechen.“ kommentierte der schulinterne MINT-Koordinator Hr. Dr. Ronald Frohnapfel, der die MINT-EC Bewerbung der Schule am Ried initiierte und als Leiter der schulischen Arbeitsgemeinschaft MINT erfolgreich formulierte. “Der Qualitätsstandard der diesjährigen Schulbewerbungen war außerordentlich hoch. Die aufgenommenen Schulen überzeugen durch ihre klare Ausrichtung auf den MINT-Bereich, ihre vielfältigen und hochwertigen Unterrichtsangebote sowie das besondere Engagement aller Beteiligten“, erläuterte MINT-EC Jurymitglied Norbert Giesen von der Siemens AG.

Aufgrund der Auszeichnung und Aufnahme in das MINT-EC Schulnetzwerk, eröffnet sich ein breites Veranstaltungs- und Förderangebot für die Schülerinnen und Schüler der Schule am Ried. Außerdem erhalten die Lehrkräfte und die Schulleitung zusätzliche Fortbildungsangebote und Möglichkeiten zum fachlichen Austausch. Eine Besonderheit ist dabei die finanzielle Förderung aller Angebote durch die Sponsoren des MINT-EC Netzwerks.

„Gerade diese finanziell und organisatorisch geförderten Angebote sind eine herausragende Chance für unsere Schülerinnen und Schüler. Sie können von der Teilnahme an forschungsorientierten Workshops, sogenannten MINT-Camps, außerordentlich profitieren. Die damit einhergehende Vernetzung der Teilnehmenden mit Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen passt besonders gut zu unserem schulischen Konzept der Berufsorientierung, bei dem wir besonderen Wert auf Praxisnähe legen “, erklärt Schulleiterin Fr. Dr. Beate Lahrmann-Hartung.

Japan AG zu Gast beim Tennisclub 1914 Palmengarten e.V.

Bildschirmfoto 2014-07-21 um 07.58.10Im Rahmen eines Austauschprojekts der Stadt Frankfurt/M., das Sport und Kultur verbinden möchte, hat die Japan AG der Schule am Ried am 17.07.14 eine zweistündige Einführung in das asiatische Soft Tennis erhalten. Hierzu sind die SchülerInnen zum Tennisclub 1914 Palmengarten e. V. gefahren und haben begeistert am Training des Vorsitzenden des Soft Tennis Deutschland e.V., Uwe Biehl, teilgenommen. Soft Tennis ist in Japan seit mehr als 100 Jahren populär und hat dort derzeit 27 Millionen aktive SpielerInnen.

Weiterlesen

“Lorbeeren” für die SaR: 1.Platz beim Wettbewerb “Schule und Natur”

Bildschirmfoto 2014-07-17 um 21.17.3029 Schulen haben sich in diesem Jahr an der 31. Ausgabe des Wettbewerbs Schule und Natur der Frankfurter Sparkasse beteiligt. Insgesamt 3800 Schülerinnen und Schüler werkelten in 32 Projekten und sorgten mit viel Elan und guten Ideen für gelungene Projekte. Mit dem Projekt “Bohnen in Hülle und Fülle” konnte die Garten-AG der Schule am Ried unter der Leitung von Eva Abt den ersten Platz erlangen.

Weiterlesen

Abschied von der H9 und den Klassen der R10

Bildschirmfoto 2014-07-16 um 20.35.02Mit vielen ermutigenden Gedanken und Worten sind die Schülerinnen und Schüler der H9 und R10, die am 11. Juli mit ihren Abschlusszeugnissen bedacht worden sind, verabschiedet worden. Viele der Schülerinnen und Schüler gehen auf weiterführende berufliche Schulen, einige werden eine Ausbildung beginnen. Die Schule am Ried wünscht ihnen für ihren weiteres Weg alles Gute.

Weiterlesen

Großer Applaus für die Mitwirkenden des Sommerkonzertes 2014 der SaR

Großer Chor
Großer Chor

Das diesjährige Sommerkonzert der Schule am Ried fand am vergangenen Donnerstag in der Stadthalle Bergen unter dem Motto „Amerika“ statt. Die dargebotenen Musikstücke waren ausgesprochen vielfältig: Sie reichten von dem Traditional „Old MacDonald“ über „Rock around the Clock“, Vangelis’„Conquest of Paradise“, „I got a feeling“ der Black Eyed Peas, Mancinis „Baby Elephant Walk“ und „America“ von Bernstein – um nur einige der Titel zu nennen. Hörte und sah man den Schülerinnen und Schülern der Chöre, Bläser- und Orchestergruppen zu, übertrug sich die Begeisterung der Vortragenden schnell auf die Zuschauer: Die Stadthalle war gut gefüllt mit Schülern, Eltern, Lehrern und Interessierten aus dem Stadtteil, die mitklatschten, im Rhythmus wippten und immer wieder heftig applaudierten. Ergänzt wurde das Konzert durch eine Ausstellung von Bildern und Objekten, die im Kunstunterricht unterschiedlicher Klassen zum Thema Amerika entstanden sind. In der Pause sorgte der künftige Abiturjahrgang für Stärkung und Erfrischung der Zuhörer. Der Abend fand ein fulminantes Ende mit verschiedenen Musikstücken des Großen Orchesters: Fehlen durfte natürlich „New York, New York“ von John Kander nicht. Weiterlesen

Schülerinnen der H9 erstellen die Skulptur “Circle of Life”

Bildschirmfoto 2014-07-10 um 20.04.54Schülerinnen der H9 haben mit Unterstützung der “Jugendhilfe in der Schule” auf dem Schulgelände eine Skulptur errichtet, die am 1.7.2014 der Öffentlichkeit präsentiert wurde.  Einen Bericht der FNP gibt es hier. Die Grundlage für dieses Projekt war die Idee, Dinge die uns gemeinsam verbinden, in einer Skulptur darzustellen.  Diese Gemeinsamkeiten sind: Liebe, Glück, Mut, Hoffnung, Freiheit und Musik. Die „Freiheit“ haben wir zum Beispiel in Form eines Vogels aus Upcyclingmaterialien dargestellt. Weiterlesen