Tolle Erfolge beim Römerberg-Solarrennen

“Kurvenhecht” und “Muschelflossenfisch” Schule am Ried gewinnt auf dem Römerberg

Bildschirmfoto 2017-06-18 um 11.20.42Bei schönstem Sonnenschein und unter dem Motto “Sonne bewegt” traten am Montag auf dem Römerberg etwa 700 Schülerinnen und Schüler aus dem ganzen Rhein-Main-Gebiet zum zehnten Frankfurter Solarrennen an. Vertreten waren insgesamt elf Grundschulen und 17 weiterführende Schulen.

Bildschirmfoto 2017-06-18 um 11.21.17Im Finale war die Schule am Ried gleich mehrfach vertreten und konnte insgesamt vier der heiß begehrten Preise für sich gewinnen.

Mustafa Büyuhcam, (aus der NaWi-5-Gruppe von Herrn Beeck) erzielte den 2. Platz in der Rennklasse A (gerade Strecke).

In der Rennklasse B (Rundstrecke Acht) mussten die Autos erstmals einen Rundkurs mit Führungsschiene, einer Steigung und einem Tunnel fahren.

Bildschirmfoto 2017-06-18 um 11.21.39Dieser sehr anspruchsvollen Aufgabe stellte sich das Dreierteam Finn Theis, Eric Doms und Jakob Schmitz (aus der Solar-AG von Herrn Trömel) und konnte mit ihrem Solarmobil “Kurvenhecht” den dritten Platz ergattern.

Der Wettkampf auf den extra dafür vorbereiteten Rennstrecken verlief für alle sehr aufregend und spannend. Anfeuerungsrufe und Jubelschreie: Der Römerberg vibrierte!

Beim parallel zum Rennen stattfindenden Kreativwettbewerb ging es um besonders ideenreich und innovativ gestaltete Modelle. Der Fantasie waren dabei keine Grenzen gesetzt. Paula Lorenz (aus der NaWi-5-Gruppe von Frau Abt) gelang ein sensationeller Erster Platz mit ihrem selbstkonstruiertem “Muschelflossenfisch”. Aus der gleichen Gruppe konnte Livia Lass mit ihrem Modell “Schnellste Torte” viele Punkte “absahnen”, sie bekam den Publikumspreis.

Das Römerberg-Solarrennen ist Teil des Energiesparprojektes des Stadtschulamtes, es wird vom Energiereferat unterstützt und vom Verein Umweltlernen organisiert.

“Ideenreichtum und Kreativität, die Leistungen sind großartig und vor allem bei der Vorbereitung und beimTüfteln in der Schule lernen die Kinder eine Menge zum Thema erneuerbare Energien”, freut sich Monika Krocke vom Verein Umweltlernen.

Das “Kurvenhecht”-Dreierteam und Paula mit ihrem “Muschelflossenfisch” haben sich nun für das Bundessolarrennen qualifiziert und dürfen im September in Bremen erneut antreten.